Artikel

Wie kommen die SAP SuccessFactors-Daten in das HR Planungstool PeoplePLAN?

Sie möchten Ihre HR-Daten aus SAP SuccessFactors für aussagefähige Personalkosten- und Bestandsplanungen einsetzen?

Sie haben Ihr gesamtes Personal mit Grundentgelten und Boni bereits in SAP SuccessFactors hinterlegt und möchten nun eine schnelle und aussagefähige Personalkosten- und Bestandsplanung darauf aufsetzen?

Unser Analytics-Experte Jan Wiesemann zeigt Ihnen, wie Sie mit wenigen Klicks die Daten aus SAP SuccessFactors mit dem Personalkostenplanungstool PeoplePLAN verknüpfen und importieren.

Neben anderen externen Datenquellen wie Excel können die Echtzeitdaten aus SAP SuccessFactors in Sekundenschnelle als Planungsgrundlage übernommen werden, was sich auch vom Fachbereich einfach und intuitiv nutzen lässt.

Wir möchten Personalcontrollern die Zeit schenken, sich mit den wirksamsten Personalmaßnahmen zu beschäftigen, um die Unternehmensziele zu erreichen. Die Integration in SAP SuccessFactors übernimmt das System für Sie. Sie definieren nur mit wenigen Klicks, welche Daten Sie verwenden möchten.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Füllen Sie das folgende Formular aus und ein PeoplePLAN Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.